Die besten Pro-Hormone
Aus den USA und UK!
Zollfreie Lieferung!
www.muskelnet-xtreme.com
Prohormone Xtreme
Die stärksten Prohormone!
Hart an der Grenze!
www.fatburner1.com
Schneller Muskelaufbau
Muskelaufbau extrem!
Pro-Hormone zum kleinen Preis!
www.ftw-publishing.com

Testosteron Booster Prohormone

Testosteron -Kombinationen und -Stacks


In der Praxis kann beobachtet werden, dass Testosteron in Abhängigkeit von der eingesetzten Darreichungsform und den individuellen Zielen entweder als alleiniges Steroid oder auch in Kombination mit praktisch jedem anderen Steroid zum Einsatz kommt. Für eine Kombination mit anderen Steroiden gibt es vorrangig zwei mögliche Motivationen. Viele Sportler versuchen z.B. durch eine Kombination von Testosteron mit anderen Steroiden, die sich bezüglich ihrer primären Wirkmechanismen von Testosteron unterscheiden, eine gewisse synergistische Wirkung zu erreichen. Ein gutes Beispiel aus der Praxis stellt z.B. die Kombination von Testosteron mit Methandrostenolon (Dianabol) oder Oxymetholon (Anadrol) dar. Bei allen drei Steroiden handelt es sich um klassische Massesteroide, von denen Testosteron eine starke Affinität für den Androgenrezeptor aufweist, während Methandrostenolon und Oxymetholon nur eine geringe Androgenrezeptoraffinität aufweisen und aus diesem Grund vermutlich einen Teil ihrer Wirkungen über einen anderen Wirkungsmechanismus entfalten. Da es sich sowohl bei Methandrostenolon als auch bei Oxymetholon um Wirkstoffe handelt, die ähnlich wie Testosteron deutliche östrogenbedingte und androgenbedingte Nebenwirkungen besitzen, resultiert eine solche Kombination auch in einer Steigerung dieser Nebenwirkungen.
 
Diese Tatsache stellt eine gute Überleitung zum zweiten häufig beobachteten Grund für eine Kombination von Testosteron mit anderen Steroiden dar. Da ab einer gewissen Testosteronmenge die Nebenwirkungen – vorrangig die östrogenbedingten Nebenwirkungen – stark zunehmen, kombinieren viele Sportler Testosteron in der Praxis mit einen nebenwirkungsärmeren Steroid, um bei reduzierten Nebenwirkungen eine stärkere Gesamtwirkung zu erreichen. Als beliebteste Kombinationen werden hierbei Kombinationen von Testosteron mit Nandrolon (Deca Durabolin) oder Boldenon (Ganabol) beobachtet. Sowohl Nandrolon als auch Boldenon besitzen nur eine geringe Androgenwirkung, aber eine ausgeprägte anabole Wirkung.

Da praktisch alle Steroide die körpereigene Testosteronproduktion im Lauf der Anwendung nahezu vollständig unterdrücken und Testosteron im Körper viele wichtige Funktionen erfüllt, die andere Steroide nicht erfüllen können, kann weiterhin beobachtet werden, dass zahlreiche Sportler Testosteron bei jedem Steroidzyklus als Basissteroid einsetzen. Die in diesem Zusammenhang für viele Sportler wichtigste Funktion von Testosteron hängt mit der Förderung einer gesunden Sexualfunktion zusammen. In der Praxis wird häufig vom Auftreten von Potenzproblemen beim Einsatz bestimmter Steroide ohne begleitende exogene Testosterongabe berichtet. Nandrolon (Deca Durabolin) dient im Allgemeinen als Standardbeispiel hierfür. Im englischsprachigen Bereich gibt es den Ausdruck „Deca-Dick“ (Deca Schwanz), der als Synonym für eine häufig mit der alleinigen Anwendung von Nandrolon in Verbindung stehenden Impotenz verwendet wird.

Weitere Wirkstoffe, von denen beobachtet werden kann, dass sie in der Praxis häufig mit Testosteron kombiniert werden, umfassen Östrogenrezeptorblocker wie Tamoxifen oder Aromatasehemmer wie Anastrozol, um östrogenbedingten Nebenwirkungen wie Wassereinalgerungen und Gynäkomastie entgegenzuwirken, sowie 5-alpha-Reduktase Hemmer wie Finasterid (Proscar), um mit einer Konvertierung zu Dihydrotestosteron (DHT) in Verbindung stehenden Nebenwirkungen wie verstärktem Haarausfall entgegenzuwirken.